wetter.net

Die Großwetterlagenkarte für Europa

16.11.2018

Hoher Luftdruck erstreckt sich von Russland über Weißrussland bis nach Mitteleuropa. Mit südöstlichen Winden gelangt in höheren Luftschichten sehr milde Luft zu uns, die sich in Bodennähe aber feuchterer und kühlerer Luft gegenübersieht. Dadurch kommen häufig Nebel und Hochnebel der Sonne in die Quere. In Südosteuropa gibt es unwetterartigen Starkregen.