wetter.net

Am Polarkreis wärmer als in Deutschland

Während über unserem Land Tief Zacharias für teils kräftigen Regen sorgt und die Temperaturen nicht über 9 bis 18 Grad hinauskommen, herrscht am Polarkreis in Russland Sommer mit Höchstwerten über 25 Grad.

Bislang tat sich der Mai in unseren Gefilden nicht als Wonnemonat hervor. Kühl, regional ziemlich nass und wolkenreich waren bis heute seine Attribute. Bis Dienstag wird es von Westen her zwar wieder deutlich freundlicher, doch die Temperaturen kommen nicht in Schwung. Grund dafür ist Hoch Neyvi, das kühle Luft über die Nordsee und Norwegen zu uns schaufelt. Erst im Laufe der Woche kann sich mal etwas wärmere Luft durchsetzen, doch wie beständig sie ist, ist derzeit noch unsicher.

Gänzlich anders sieht es dieser Tage in Nordwestrussland und am Polarkreis aus: Hier herrscht Sommer bei Temperaturen von 25 Grad und mehr. Vom Kaspischen Meer hat sich nämlich hochsommerlich heiße Luft auf den Weg gemacht und strömt über das westliche Kasachstan nach Südrussland und von dort weiter zwischen der Mittelrussischen Platte (westlich von Moskau) und dem Ural nordwestwärts in Richtung Kola-Halbinsel. In Moskau kletterten die Temperaturen gestern bereits auf 26 Grad, in Sankt Petersburg waren es immerhin 23 Grad. Auch an den kommenden Tagen wird es in den genannten Gebieten aufgrund des Zustroms sehr heißer Luft sommerlich, teilweise hochsommerlich bleiben, während bei uns in Deutschland die Temperaturen nicht so richtig in Schwung kommen.