wetter.net
Kategorie: Aktuell Thema: Wochenendwetter

Das Sommerwetter kehrt zurück

Derzeit sieht es vor allem im Osten noch nicht danach aus, doch zum Start ins Wochenende meldet sich das warme Sommerwetter wieder zurück. Oft scheint die Sonne bei lockerer Bewölkung und bis zu 31 Grad, örtlich gibt es aber auch Gewitter.

Unter dem Einfluss von Höhentief Gislinde hatte sich das Sommerwetter für ein paar Tage eine Pause genehmigt. Regional starke Regegenfälle haben vor allem im Norden, der Mitte und im Osten der Trockenheit entgegengewirkt, die Dürre teilweise sogar ganz beendet. Doch nicht alle Gebiete bekamen etwas vom Regen ab. Im Westen und Südwesten blieb es beispielsweise weitgehend trocken, denn hier konnte sich das Höhentief kaum durchsetzen.

Vielerorts trocken wird es auch am Freitag und am Wochenende bleiben, wenn sich das Sommerwetter zurückmeldet. Die sonnigen Anteile nehmen dann wieder deutlich zu. Eine Wermutstropfen gibt es aber trotzdem: Hin und wieder entstehen auch für den Sommer typische Quellwolken, denen punktuell gewittrige Schauer folgen können. Besonders im Süden und über dem Bergland muss damit sowohl am Freitag als auch am Wochenende gerechnet werden. Sonst ist es jedoch freundlich.

Die Temperaturen weisen zudem wieder aufwärts. Bereits am Freitag könnte am Oberrhein die 30-Grad-Marke lokal erreicht werden. Auch im übrigen Land ist es mit 21 bis 28 Grad sommerlich warm. Der Sonntag legt temperaturtechnisch noch eine kleine Schippe drauf, örtlich sind bis zu 32 Grad möglich.

In der neuen Woche wird es allmählich wieder schwüler und damit immer häufiger gewittrig. Eine gewisse Unsicherheit besteht noch hinsichtlich der Ausdehnung eines Höhentiefs über Osteuropa – dieses könnte zu Wochenbeginn den Nordosten Deutschlands streifen und auf seiner Westflanke ordentlich Regen abladen.