wetter.net
Kategorie: Aktuell Thema: Wettertrend

Hochdruckeinfluss mit Wintersonne

Über Skandinavien macht sich das kräftige Hoch Fritz breit, das auch das Wetter bei uns in Deutschland bestimmt. Damit verbunden ist sehr kalte Luft, die in den kommenden Tagen zu uns strömt, aber auch reichlich Sonnenschein.

Schon gestern setzte sich in weiten Teilen des Landes die Sonne durch. Besonders vom Münsterland über Hessen und Franken bis zur Oberpflanz schien die Sonne teils über 7 Stunden. Düsterer sah es Richtung Alpen sowie im Norden aus. Hier fiel zeitweise auch etwas Schnee.

Auch heute bleiben der äußerste Norden und Süden im Nachteil. Erneut ist mit zeitweilig leichten Schneefällen zu rechnen. Dazwischen bleibt es trocken und verbreitet strahlt die Sonne von einem blauen oder nur gering bewölkten Himmel.

Bis zur nächsten Woche bleibt der Hochdruckeinfluss bestehen. Auch am Wochenende können wir uns daher vielerorts über freundliches Wetter mit Sonnenschein freuen. Dabei flutet von Osten her jedoch eisige Luft das Land. Am Sonntag kommen die Temperaturen kaum noch über den Gefrierpunkt hinaus. Wer die Wintersonne genießen will, sollte sich also warm anziehen.

Die nächste Woche hält sich die klirrende Kälte weiterhin. Bei Dauerfrost kommen besonders in der Nordhälfte allmählich wieder mehr Wolken und Schneefälle auf. Auf wetter.net halten wir Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden!