wetter.net
Kategorie: Stürme Thema: Hurrikan

Hurrikan-Saison 2018 etwas schwächer als 2017

Amerikanische Spezialisten arbeiten mit Hochdruck an einer Abschätzung für die Hurrikan-Saison 2018. Eine erste Einschätzung ist bereits im Umlauf. Demnach fällt die Saison 2018 nur wenig schwächer aus als 2017.

Nach einer außergewöhnlich heftigen Saison 2017 soll auch 2018 das Hurrikanpotenzial überdurchschnittlich hoch bleiben, aber ein wenig niedriger liegen als im Vorjahr. 21 Wirbelstürme werden angekündigt, davon 3 starke Stürme der Kategorie 3 oder höher. Allerdings sind derart frühe Abschätzungen mit einer hohen Unsicherheit behaftet und können sich noch als völlig falsch erweisen. Immerhin beginnt die Hauptsaison üblicherweise erst im August und dauert bis Oktober.

Die Namen der Ungeheuer stehen unterdessen schon fest, Alberto macht den Anfang, gefolgt von Beryl. Die Anzahl der Stürme und auch die Anzahl der zu erwartenden schweren Wirbelstürme mit der Kategorie 3 oder höher sagen aber nicht notwendigerweise etwas über das Risiko für Leib und Leben aus, denn ob alle Stürme über dem Wasser rotieren oder uns womöglich gleich mehrere Wirbelstürme durch einen Landgang in stark bevölkertem Gebiet das Fürchten lehren, steht auf einem ganz anderen Blatt und bleibt abzuwarten, so das Team von wetter.net.