wetter.net
Kategorie: Stürme Thema: Hurrikan

Immense Schäden durch Irma

Der Hurrikan Irma hat für immense Schäden in Texas und Louisiana gesorgt. Schätzungen von Rückversicherern gehen von nahe 50 Milliarden Dollar aus.

Der Hurrikan Irma hat im Süden der USA für massive Verwüstungen gesorgt. Schätzung der größten weltweiten Rückversicherer zufolge können sich die Schadenssummen bis auf 50 Milliarden Dollar belaufen.

Und man will sich kaum vorstellen können, dass das nur die Spitze des Eisbergs ist, denn rund 80 Prozent der Häuser sind unversichert. Wer sich nur ein Haus in Leichtbauweise leisten kann, der wird vermutlich erst recht nicht in der Lage gewesen sein, in einem durch Wirbelstürme gefährdeten Gebiet eine Gebäudeversicherung abzuschließen, die eine beträchtliche Versicherungsprämie zur Folge gehabt hätte, so das Team von wetter.net.

Vielmehr ist ein erheblicher Teil dieser Summe aufseiten von Wirtschaftsunternehmen, allen voran der Energiewirtschaft und dem Transportwesen zu suchen. Viele Privatleute gehen leer aus, sie fangen fast bei null an, wenn nicht gar die Verzweiflung über die Situation Schlimmeres zur Folge hat.