wetter.net
Kategorie: Katastrophen Thema: Erdbeben

In Mexiko bebt die Erde

Die Erde hat mächtig gebebt, diesmal in Mexiko. Im Süden des Landes wurde in der Nacht auf Samstag MEZ ein schweres Erdbeben der Stärke 7,2 registriert. Das Zentrum lag nahe des Ortes Pinotepa nahe der Südwestküste.

Der Süden Mexikos, nahe der Westküste, war in der vergangenen Nacht MEZ Schauplatz eines Erdbebens der Stärke 7,2. Viele Menschen rannten verängstigt auf die Straße und einem möglichen Einsturz ihres Hauses zu entgehen. Über Tote und Verletzte kann noch nichts Abschließendes gesagt werden, doch ersten Angaben zufolge verlief die Katastrophe in den meisten Fällen glimpflich. Auch das genaue Ausmaß der Schäden ist noch unklar.

Erst im September hatten Erdbeben in Mexiko hunderten Menschen das Leben gekostet und erhebliche Schäden verursacht. In Mexiko bebt die Erde immer wieder, denn hier stoßen die Cocos-Krustenplatte und die Karibik-Krustenplatte der Erde zusammen, betont das Team von wetter.net. Die Spannungen an den Plattenrändern entladen sich dann von Zeit zu Zeit in Beben. Die nächsten Beben sind also schon vorprogrammiert, ganz zu schweigen von den in nächster Zeit zu erwartenden Nachbeben.