wetter.net
Kategorie: Aktuell Thema: Wetterlage

Lawine verschüttet 10 Menschen im Wallis

Eine Lawine ist in den Schweizer Alpen niedergegangen und hat ersten Angaben zufolge 10 Menschen mitgerissen. Der Unglücksort liegt im Kanton Wallis auf rund 2500 Meter Höhe oberhalb des Trient-Tals.

10 Menschen sind von einer Lawine verschüttet worden, die Rettungskräfte sind im Einsatz. Bislang gibt es aber noch keine Angaben über die Identität der Verschütteten, den Stand der Rettungsversuche oder den Auslöser für diese Lawine.

Immer wieder sterben in den Alpen Menschen durch Lawinen. Die teils erheblichen Neuschneemengen der letzten beiden Wochen und der ständige Temperaturwechsel erhöhen das Risiko für solche Abgänge.

Nicht zuletzt auch die Abholzung von Wäldern an Berghängen und das unbefugte Befahren oder Begehen nicht ausgeschilderter Pisten und Wege trägt zu einem erhöhten Lawinenrisiko oder zumindest zu einer erhöhten Schadensbilanz von Lawinen bei. Derzeit besteht für das Wallis die Lawinenwarnstufe 3, die eine erhebliche Lawinengefahr kennzeichnet.