wetter.net
Kategorie: Aktuell Thema: Wetterlage

Schwüle Aussichten

Kaum steigen die Temperaturen, und es ist endlich nicht mehr kühl, da ist es schon schwül. Feuchtwarme Luft aus dem Südwesten trotzt den Eisheiligen und lässt die Höchstwerte über die 20-Grad-Marke steigen.​

Kühle Luft und örtliche Nachtfröste gehören nun der Vergangenheit an. Stattdessen gewinnt aus Südwesten spürbar mildere Luft mit Höchstwerten teils nahe, teils auch oberhalb der 20-Grad-Marke die Oberhand. Allerdings ist die Luft feucht und hat somit sowohl Wolken als auch erhebliches Potenzial für Regengüsse und örtliche Gewitter im Gepäck.


Aktuell sind im Südwesten die Wolken mit örtlichem Regen bereits angekommen und weiten sich allmählich nach Nordosten aus. In den nächsten Tagen nistet sich die Schauer- und Gewitterluft bei uns ein. Ab dem Samstag wächst das Unwetterpotenzial. Erst ab Dienstag wird die Luft dann vorübergehend etwas trockener und frühsommerlich warm.


Bis dahin müssen wir uns mit schwüler und gewitterträchtiger Luft abfinden, so wetter.net. Doch was ist eigentlich unter dem Begriff Schwüle zu verstehen? In der nächsten News greifen wir das Thema auf und erklären, wie Schwüle definiert ist.