wetter.net
Kategorie: Rückblicke Thema: Monat

September vielerorts zu nass

War der September 2016 ungewöhnlich warm, trocken und sonnenreich, so präsentiert sich dieser September als Kontrastprogramm.

Schon nach der ersten Monatshälfte entpuppt sich der September als ausgesprochen nasser Monat. Mancherorts sind die Sollwerte für den gesamten Monat bereits jetzt überschritten. Deutlich zu trocken war es nur vereinzelt, vor allem in Teilen des Ostens. In der zweiten Monatshälfte kommen weitere, teils kräftige Regenfälle hinzu. Dies betrifft in den nächsten Tagen wiederum vor allem den Westen und Süden unseres Landes.

Unspektakulär verlaufen die Temperaturen, sie liegen in der Nähe des Normalbereichs, wobei der Trend eher hin zu einem kleinen Minus weist. Dies gilt besonders für die Südwesthälfte unseres Landes. Demgegenüber ergibt sich im Nordosten ein kleines Plus. Größere Veränderungen an diesem Nordost-Südwest-Gefälle bei Wetter und Temperaturen sind für die zweite Monatshälfte nicht zu erwarten.

Im oder etwas unter dem Sollbereich liegen meist die Sonnenscheinstunden. Hier zeichnet sich insgesamt bis zum Monatsende eher ein Defizit ab, so das Team von wetter.net.