wetter.net

Tropensturm Bebinca dreht unmittelbar vor Hong Kong seine Kreise

Mit Spitzenböen bis 75 Kilometer pro Stunde und kräftigen Regenfällen sorgt der Wolkenwirbel von Tropensturm Bebinca vor der Küste Südchinas, insbesondere im Umfeld von Hong Kong, gerade mächtig für Aufruhr.

Nachdem der Tropensturm über das Südchinesische Meer in den vergangenen Tagen mehr oder weniger ziellos umhergeirrt ist, hat sich der Wirbelsturm nun über dem Meer, aber nicht weit von Hong Kong entfernt, in eine nordwestliche Bahn gedreht. Aktuell erreicht der Tropensturm dabei Spitzenböen bis 75 km/h. Das Wolkenband, das sich mit dem Sturm mitdreht, lädt zudem ergiebige Regenfälle über der südchinesischen Küste ab. Von Hong Kong über Guangzhou, Yangjiang und Zhanjiang bis nach Haikou werden noch bis morgen dadurch unwetterartige Starkregenfälle erwartet, die in der südlichen Regionen Chinas für größere Überschwemmungen sorgen können.

Im weiteren Verlauf zieht der Tropensturm Bebinca dann westwärts entlang der Küste Südchinas und wird zum Ende der Woche bei Hanoi auf Festland treffen. Dort werden ebenfalls heftige Regengüsse erwartet, die zudem Erdrutsche und Schlammlawinen auslösen können.