wetter.net
Kategorie: Deutschland aktuell

Trüber Montag

Ein trüber Wochenauftakt erwartet uns. Schneegriesel, Schneeregen oder Sprühregen bleibt aber bis zum Abend die Ausnahme. Am Alpenrand können wir auf Sonnenschein hoffen.

Heute ist es weitgehend trüb durch Wolken oder Hochnebel. Lokal kann dabei etwas Schneegriesel, Schneeregen oder Sprühregen fallen, insbesondere im Norden. Der Alpenrand und der äußerste Südwesten profitieren von einem Gemisch aus Sonne, Wolken und Nebel. Die Temperaturen umfassen minus 2 Grad auf der Alb und 6 Grad im äußersten Südwesten und Westen unseres Landes. Der Wind weht schwach und kommt meist aus Süd bis Südwest.

In der Nacht zum Dienstag ist es weiterhin teils wolkenverhangen und trüb, teils aber auch locker bewölkt oder klar und trocken. 2 Grad an der See stehen minus 6 Grad in den Mittelgebirgen und bis minus 10 Grad am Alpenrand entgegen.

Die Wetteraussichten:

Am Dienstag bleibt es in der Südosthälfte trüb, und in Südostbayern fallen mitunter einige Flocken. Über dem äußersten Westen, äußersten Norden und Teilen der nördlichen Mittelgebirge sind ebenfalls viele Wolken unterwegs. Örtlich fallen ein paar Flocken, am Rhein und an der Küste auch Tropfen. In den anderen Gebieten scheint abseits von zähem Nebel teils längere Zeit die Sonne. Minus 1 bis 6 Grad stehen bevor. Der Mittwoch zeigt sich oft stark bewölkt. An den Alpen schneit es örtlich etwas. Nur im Westen ist es freundlicher, sobald sich Nebelschwaden oder Hochnebelfelder lichten. Sonst bleibt es bei -1 bis 5 Grad trocken. Zum Donnerstag liefern sowohl im Nordosten und äußersten Norden als auch zwischen Erzgebirge und Alpenrand viele Wolken hier und da etwas Schneefall. Dies geht stellenweise mit Glätte einher. Sonst setzt sich bei -3 bis 4 Grad oft die Sonne durch, doch örtlich ist es teils längere Zeit trüb durch Nebel. Am Freitag scheint bei -4 bis 2 Grad am ehesten im Westen und in Teilen der Mitte die Sonne. Sonst haben viele Wolken schauerartige Schneefälle dabei, besonders über dem Norden, Nordosten, südlich der Donau und über den südlichen und östlichen Mittelgebirgen zwischen Schwarzwald und Erzgebirge. Am Samstag schneit es am ehesten im Nordseeumfeld, im Nordosten und über der Südosthälfte stellenweise. Der Westen und Teile der Mitte können auf Sonne hoffen.-4 bis 1 Grad werden erwartet.