wetter.net
Kategorie: Aktuell Thema: Wettertrend

Von wegen Winter – 15 Grad in Sicht

Im Normalfall gilt der Januar als der kälteste Monat in Deutschland. Den aktuellen Winter interessiert das wohl herzlich wenig. Schon jetzt ist der bisherige Januar über 3 Grad zu warm. Und in den nächsten Tagen wird das Temperaturplus weiter gefüttert, denn milde Luft macht sich bei uns breit.

Schon gestern kletterten die Werte im Südwesten über die 10-Grad-Marke. Weiter östlich war es bei Höchsttemperaturen von 0 Grad oder nur knapp über dem Gefrierpunkt deutlich kühler. Heute kommt die wärmere Luftmasse weiter ostwärts voran. Dauerfrost ist nicht mehr zu erwarten, verbreitet werden 6 bis 8 Grad gemessen, am Rhein sind erneut über 10 Grad möglich.

Der temperaturmäßige Höhepunkt erwartet uns am morgigen Mittwoch. Verbreitet werden zweistellige Temperaturen erreicht. Die wärmsten Regionen sind wieder im Westen und Südwesten zu finden. An Ober- und Niederrhein ist es mit bis zu 15 Grad frühlingshaft mild.

Zum Wochenende gehen die Temperaturen zwar wieder zurück, doch vom Winter fehlt weiterhin jede Spur. In den Nächten kühlt es vor allem im Süden und Osten wieder unter den Gefrierpunkt ab, tagsüber klettern die Werte aber meist auf 4 bis 7 Grad, was für Januar immer noch ziemlich mild ist.