wetter.net
Kategorie: Katastrophen Thema: Vulkanausbruch

Vulkanausbruch auf Indonesien

Der indonesische Vulkan Sinabung auf der Insel Sumatra ist heute wieder ausgebrochen. Bereits seit Mitte Januar konnten Asche- und Rauchsäulen über dem fast 2500 Metern Berg beobachtet werden.

Fast fünf Kilometer reichte die heutige Aschesäule in die Höhe und konnte daher weithin gesehen werden. Schon seit mehreren Wochen hatte es im Umfeld des Vulkans Sinabung immer wieder Gasaustritte sowie Rauchsäulen gegeben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Informationen über größere Schäden liegen derzeit nicht vor.

2010 war der Vulkan erstmalig nach 400 Jahren Ruhe wieder ausgebrochen und hat seither kleinere und größere Eruptionen gezeigt. Ursache für die hohe Aktivität ist die Lage des Vulkans auf dem Pazifischen Feuerring. Dabei handelt es sich um einen Vulkangürtel, der den Pazifik im Westen, Norden und Osten umgibt und etwa eine Länge von 40.000 Kilometern erreicht. Er steht im Zusammenhang mit den verschiedenen tektonischen Platten.