wetter.net
Kategorie: Aktuell Thema: Wochenendwetter

Wochenendwetter: Sonne, Schnee und immer kälter

Nach den oftmals freundlichen letzten Tagen zeigt sich auch am Wochenende gebietsweise die Sonne. Im Norden kommen allerdings dichtere Wolken mit Schneefällen auf. Zudem macht sich allmählich arktische Kaltluft auf den Weg zu uns.

Heute erreicht schon ein erster Schwall kältere Luft den Osten des Landes. Hier bleiben die Temperaturen gebietsweise unter dem Gefrierpunkt. Weiter westlich werden dagegen nochmals Höchstwerte von 2 bis 5 Grad gemessen. Im Nordosten ziehen dichtere Wolken auf, die an der Ostsee gelegentlich für Schneeschauer sorgen. Auch im äußersten Süden bleibt es längere Zeit bewölkt. Sonst kann man sich auf einen weiteren Tag mit viel Sonnenschein freuen.

Auch am Sonntag gibt vielerorts die Sonne den Ton an. Im Verlauf breiten sich im Norden jedoch Wolkenfelder aus und besonders im Ostseeumfeld gehen durch den Lake-Effect zeitweilig kräftigere Schneefälle nieder. Am Rhein und an der Ems klettern die Temperaturen auf maximal 1 Grad, sonst wird es frostig mit Höchstwerten von minus 7 Grad bis minus 1 Grad. Dazu weht ein stark böiger Ostwind, wodurch die Temperaturen als noch niedriger empfunden werden.

Bis zum Monatsende müssen wir im gesamten Land mit Dauerfrost und eisigen Nächten rechnen. Dabei ergeben sich besonders in der Landesmitte immer wieder sonnenreiche Phasen, doch der Norden muss sich auf einige bewölkte Tage mit wiederholten Schneefällen einstellen.