wetter.net

Achtung: Erneut Unwetter!

Die Unwetterserie bricht noch nicht ab. Auch heute und morgen ist besonders im Süden und in der Mitte des Landes mit teils kräftigen Gewittern zu rechnen. Doch mit zunehmenden Hochdruckeinfluss entspannt sich die Lage bald.

Besonders in der Südhälfte Deutschlands sorgten gestern wieder schwere Unwetter mit Platzregen für Überflutungen und vollgelaufene Keller. Die Feuerwehren waren in vielen Regionen im Dauereinsatz. Mancherorts prasselten auch zahlreiche Hagelkörner vom Himmel und hinterließen Schäden und Verkehrschaos.

Die Gewitterlage ist noch nicht vorüber. Auch heute entwickeln sich vom Harz über Thüringen und Hessen bis an die Alpen wieder zahlreiche Quellwolken, die schauerartigen Regen und Gewitter im Gepäck haben. Neben Blitz und Donner stehen dabei erneut Starkregen und Hagel im Fokus. Da die Gewitterzellen nur langsam vorankommen, können lokal in kurzer Zeit wieder große Regenmengen niedergehen und für Überflutungen sorgen.

Auch morgen muss in der Mitte und im Süden mit teils unwetterartigen Gewittern gerechnet werden. Im Norden, Westen und Osten ist es ruhiger, dort zeigt sich auch häufig die Sonne. Am Freitag nimmt die Unwettergefahr deutlich ab. Nur im Alpenvorland quellen stellenweise noch Gewitterwolken empor.