wetter.net
Kategorie: Wissenswertes

Morgen ist Tag der Erde – Motto: „Verschmutzung durch Plastik stoppen“

Jedes Jahr findet am 22. April der Tag der Erde – der Earth Day – statt. Rund 190 Länder nehmen mit verschiedenen Aktionen daran teil, um das Bewusstsein für die Umwelt und das Klima zu stärken. In diesem Jahr geht es um die Verschmutzung durch Plastik.

Bereits seit 1970 wird der Earth Day veranstaltet, allerdings zunächst nur in den USA. Seit 1990 ist der Tag der Erde ein weltweiter Aktionstag, an dem mittlerweile fast eine Milliarde Menschen mit verschiedensten Projekten teilnehmen. Das globale Motto in diesem Jahr lautet „End Plastic Pollution" – „Plastik-Verschmutzung beenden". Dabei geht es darum, dass Plastik effektiver gesammelt und recycelt werden muss, denn jährlichen Landen Millionen Tonnen Plastikmüll in der Natur und in den Weltmeeren. Dadurch sterben zahlreiche Meeresbewohner, unsere Gewässer werden verunreinigt und können zu gefährlichen Krankheiten führen. Daher gibt es seit längerem verschiedene Aktionen und Projekte, um die Plastikverschmutzung zu stoppen. Das Verbot kostenloser Plastiktüten beim Einkauf ist dabei nur ein Anfang.

In Deutschland steht der Earth Day dieses Jahr noch unter anderem Motto: Nachhaltige Mobilität hat Zukunft – Tempo für die lebenswerte Verkehrswende. Der Verkehr gilt nämlich als eine der größten Luftverschmutzungsquellen, was die Diskussion um Fahrverbote aufgrund erhöhter Luftschadstoffe ja auch aktuell sehr deutlich zeigt. Hierzu gibt es in Frankfurt und Stuttgart zu Wochenbeginn eine Reihe an Veranstaltungen.

Auch wenn nicht jeder von uns an den geplanten nationalen oder internationalen Aktionen teilnehmen kann, so kann jeder für sich im Kleinen einen Baustein zum Gesamten beitragen – beispielsweise durch das Verwenden von Papiertüten oder Stoffbeuteln statt Plastiktüten oder den Verzicht auf Kaffeekapseln oder das Umsatteln auf das Fahrrad…