wetter.net
Kategorie: Aktuell Thema: Wetterlage, Warnungen

Unwettergefahr für den Süden und die Alpen

Sturmtief Michael bekommt Nachfolger. Im Übergangsbereich von kühler und milder Luft werden ein kleines Tief am Samstag und ex-Tropensturm Rina am Sonntag ins Wettergeschehen bei uns einbezogen. Dem Süden drohen Dauerregen und stürmische Böen.

Damit wird nicht nur der Samstag im Süden windig mit starken Böen in den Tälern und Sturmböen auf den Höhen, sondern vor allem auch der Sonntag südlich der Donau und in den Alpen. Dann sind stürmische Böen bis in die Täler möglich.

Noch markanter als der Wind sind jedoch die Regenmengen, die zwischen Samstag und Sonntagabend erwartet werden. Dabei sind in den Tälern südlich des Neckars und in Südbayern Mengen von 30 bis 70 Litern, in den Staulagen und höheren Regionen 80 bis 120 Liter Regen pro Quadratmeter durch anhaltende und ergiebige Dauerregenfälle zu befürchten. Oberhalb von 1000 bis 1800 Meter fällt am Sonntag in den Alpen Schnee. Die Gefahr von lokalen Überschwemmungen, Sturzfluten und Erdrutschen wächst beträchtlich, so das Team von wetter.net. Zum Montag sinkt die Schneefallgrenze mit 400 bis 800 Metern auch dort bis in Talnähe.